FCD nach Sieg gegen Kastl wieder auf Platz zwei

Mit einem 6:1-Sieg beim TSV Kastl hat der FC Deisenhofen in der Landesliga Südost den zweiten Platz zurückerobert.

Deisenhofen – Der Konkurrent SE Freising hatte am Freitagabend mit dem 0:1 gegen Pfarrkirchen gepatzt, und der FC Deisenhofen nutzte dieses Angebot, auf Rang zwei der Landesliga Südost zurückzukehren, in eindrucksvoller Manier: Mit 6:1 (1:0) gewannen die Blauhemden beim TSV Kastl.
Zwar war für die Höhe des Erfolgs vor allem die kleine Torflut vom 0:2 bis zum 0:5 innerhalb von 13 Minuten der zweiten Halbzeit ausschlaggebend, doch FCD-Coach Hannes Sigurdsson sah auch vorher eine klare Überlegenheit seines Teams: „Wir hatten schon in der ersten Halbzeit viele Chancen, leider haben wir nur eine genutzt.“ Marco Finster war es, der mit einem direkten Freistoß von der Strafraumgrenze (10.) für die knappe Deisenhofner Pausenführung sorgte.
„Kastl hat hart gearbeitet, aber in der zweiten Halbzeit haben wir dann noch einen Schritt gemacht“, lobte Sigurdsson seine Mannschaft für eine weitere Steigerung nach dem Wechsel, die bald ihren Niederschlag im Ergebnis fand. Leon Müller-Wiesen feuerte ein 25-Meter-Geschoss in den linken Winkel (51.), Tobias Rembeck ließ einen Doppelschlag folgen (55., 56.), jeweils nach ansehnlichen Spielzügen, und auch Michael Bachhubers 0:5 war schön herauskombiniert (64.), wobei der Widerstand der Gastgeber zunehmend erlahmte. „Kastl wurde dann auch müde“, meinte Sigurdsson. Gerade deshalb wurmte ihn aber der Ehrentreffer durch Jakob Starnecker (78.), als die Abwehr die Deckungsaufgaben etwas vernachlässigte: „Das war ein unnötiges Gegentor. Das ärgert alle, denn unser Torwart Enrico Caruso hatte Geburtstag. Und wir hätten ihm gerne das zu null geschenkt.“
Nachdem Finster per Foulelfmeter den 1:6-Endstand hergestellt hatte (90.), war Sigurdsson aber insgesamt zufrieden, wobei er schon auf die nächste Aufgabe verwies: „Es waren drei wichtige Punkte. Jeder hat super und sehr diszipliniert gespielt. Wir sind schon happy, aber am Mittwoch haben wir wieder ein schweres Spiel in Traunstein.“ Doch der FCD scheint für diese Nachholpartie (Anpfiff 19.30 Uhr) gerüstet. 
TSV KASTL – FC DEISENHOFEN 1:6
FC Deisenhofen: Caruso - Muggesser, Nickl, Köber (60. Poschenrieder), Vodermeier, Müller-Wiesen, Finster, Rembeck (65. Markus Mayer), Martin Mayer (57. Mancusi), Ngeukeu, Bachhuber
Tore: 0:1 Finster (10.), 0:2 Müller-Wiesen (51.), 0:3 Rembeck (55.), 0:4 Rembeck (56.), 0:5 Bachhuber (64.), 1:5 Starnecker (78.), 1:6 Finster (90., Foulelfmeter)

Text: FuPa Oberbayern

FCD. Das sind wir.

FCD auf facebook