FCD glückt Revanche gegen die U21 vom SSV Jahn Regensburg

FC Deisenhofen - SSV Jahn Regensburg U21 2:0 (2:0)

Durch einen guten Auftritt in Hälfte eins sicherten sich die Blauhemden einen verdienten Sieg gegen die U21 des SSV Jahn Regensburg. Wie die Feuerwehr legten die Gastgeber los. Florian Schmid hatte bereits nach drei Minuten eine gute Chance zur Führung, zielte letztlich aber zu ungenau. Drei Zeigerumdrehungen später rappelte es dann im Karton der Regensburger. Marco Finster hatte abgezogen, der Keeper der Gäste konnte das Spielgerät nicht festhalten und Schmid veredelte per Abstauber. Mit dem nächsten Angriff das 2:0. Leon Müller-Wiesen passte aus der eigenen Hälfte auf Martin Mayer der direkt auf Michael Bachhuber weiterleitete. Dieser sprintete einige Meter und vollendet in Torjägermanier. Danach ein ausgeglichenes Spiel mit relativ viel Ballbesitz für die Gäste, die aber im letzten Drittel völlig uninspiriert und ohne Plan wirkten. Deisenhofen ballsicher und mit einigen guten Angriffen, die aber zu unsauber ausgespielt wurden.
In Hälfte zwei dann eine zerfahrene Partie aus Deisenhofener Sicht. Ungewohnt viele Fehlpässe schlichen sich ins Deisenhofner Spiel ein, der Gast deutlich ballsicherer aber ohne Torchance. Erst in den letzten 15 Minuten konnte sich der FCD wieder besser präsentieren und hätte das Ergebnis deutlich in die Höhe schrauben können. Lucksch setzte das Spielgerät erst an die Latte, dann pfiff ihm der Schiedsrichter ein vermeintlich regulären Treffer ab. Danach zielte erst Schmid daneben, dann setzte dieser Bachhuber mit einem tollen Pass ein. Bachhuber verzog jedoch knapp und so blieb es beim 2:0. „In der ersten Hälfte war es ein ordentlicher Kick von uns, in Hälfte zwei stimmte zwar Einstellung und Einsatz, das spielerische war aber überschaubar. Trotzdem ist der Sieg absolut verdient, da der Gast gefühlt keine Möglichkeit hatte“, so FCD Manager Franz Perneker.

FCD. Das sind wir.

FCD auf facebook