Erste mit Unentschieden, U23 verliert

FC Deisenhofen - ESV Freilassing 2:2 (1:2)

FCD sichert sich Unentschieden

Der FC Deisenhofen konnte am vergangenen Samstag lediglich ein Unentschieden gegen die gut gestaffelten Freilassinger erwirtschaften und somit nicht den dritten Heimerfolg in Serie für sich verbuchen.

Zu Beginn kontrollierte der FCD das Spiel mit bereits zu einem frühen Zeitpunkt sehr guten Chancen. In der 15. Minute sprang der Ball nach einem schönen Angriff zu Muggesser, der nicht lang fackelte und den Ball über den gegnerischen Torwart aus 25m ins Netz beförderte. Auch die Freilassinger fanden immer besser ins Spiel und erspielten sich zwei Chancen, bei denen der gut aufgelegte Keeper Fichtner jeweils parieren konnte. Kurz vor dem Halbzeitpfiff dann aber eine erneut gute Aktion der Gäste, die die Blauhemden nur mit einem Foul unterbinden konnten. Da im Sechzehnmeterraum zeigte der Unparteiische auf den Elfmeterpunkt, den der ESV auch direkt zur Führung verwandeln konnte.

In der zweiten Halbzeit sah man einen guten Mittelfeldkampf ohne nennenswerte Vorteile auf der ein oder anderen Seite. Die Gäste lauerten vor allem auf Konter, es fehlte aber jeweils die letzte Konsequenz. Eine sehr schön herausgespielte Aktion über die rechte Seite der Hausherren landete bei Muggesser, der den hereinlaufenden Vodermeier bediente und damit den Ausgleich markierte. Nun die Deisenhofener noch einmal am Drücker, allerdings ohne weitere Torchance, da die Gäste bis zum Schlusspfiff gut verteidigten.

Insgesamt, auf Grund des Spielverlaufs, ein gerechtes Ergebnis, obwohl man sich beim FC Deisenhofen vor der kommenden Partie gegen den Spitzenreiter Freising doch etwas mehr erhofft hätte.

SF Aying - U23 1:0 (1:0)

FCD U23 verliert gegen Aying

Die U23 des FC Deisenhofen konnte am Ostermontag gegen den SF Aying nicht an das gute Ergebnis unter der Woche anknüpfen

Die ersten zehn Minuten spielten die jungen Mannen der U23 gegen die rauen Ayinger auf schwerem Untergrund gut auf und erarbeiteten sich die ersten Chancen. Danach stellten sich die Ayinger gut auf die spielfreudigen Deisenhofener ein und versuchten die Gäste mit langen Bällen aus dem Tritt zu bringen. Diese Spielweise lag der Mannschaft unter Führung des Kapitäns Busch ganz und gar nicht – ein Spielfluss oder gar Torchancen blieben so weitestgehend aus. Wiederum ein langer Ball hinter die Abwehr des FCD konnten die Ayinger in der Nachspielzeit der ersten Hälfte zur Flanke verwerten, die dann vom heraneilenden Lahav ins Netz befördert wurde – Eigentor.

Halbzeitfazit: Die Deisenhofener kommen aufgrund des sehr destruktiven Spiels der Heimmannschaft nicht auf Touren, während die Hausherren dabei sehr glücklich mit einem 1:0 in die Pause gehen.

Die zweite Hälfte beginnt, wie die erste angefangen hat: Weite Bälle mit viel Hoffnung von den beiden starken Innenverteidigern der Hausherren geschlagen und flinke Stürme, die die Deisenhofener Abwehr nur schwer verteidigen kann. Allerdings auch ohne große Durchschlagskraft. In der letzten Viertelstunde noch einmal ein leichtes Aufbäumen der Blauhemden und einigen strittigen Diskussionen im Strafraum – jedoch nichts Verwertbares.

1:0 der Endstand mit einer insgesamt zu schwachen Leistung der jungen Mannen des FCD, die gegen die Ayinger Spielweise an diesem Tag kein Patenrezept finden konnte.

 

FCD auf facebook