FCD siegt auswärts in Rosenheim

Doppelpack-Festival von Lattermann und Mayer

Deisenhofen dreht Spiel in Rosenheim
Einen souveränen Auswärtssieg gegen SB DJK Rosenheim konnten die Mannen um Trainer Schmidt an diesem sonnigen Tag einfahren.


Zu Beginn der Partie starteten die Blauhemden allerdings denkbar schlecht in das Spiel. Ohne Zugriff auf das gegnerische Spiel auf allen Positionen verlor der FCD in den ersten dreißig Minuten viele Zweikämpfe, spielten ungenaue Bälle und zeigten leichtfertige Stoppfehler. Der SB DJK dagegen mit viel Elan und gewohnt ausschließlich weiten Bällen brachten Sie die Abwehrreihen der Gäste unter Bedrängnis. Bereits früh markierte die Heimmannschaft nach Unstimmigkeiten zwischen Fichtner und seinen Innenverteidigern einen ersten Lattentreffer.

In der 24. Minute war es dann soweit und Daniel Kobl netzte mit einem Kopfball vom Sechzehner nach Freistoß zum 1:0 für die Heimmannschaft. Bereits zwei Minuten später erneut Abstimmungsschwierigkeiten in der FCD Abwehr nach einem lang getretenen Ball von Rosenheim. Barthuber hebt den Ball über FCD-Zeberus Fichtner und erhöht auf 2:0.

Vierzig Minuten dauerte es bis dann auch die Gäste Ihr Spiel umstellten und sich dem schwer bespielbaren Geläuf sowie dem System der Gäste anpassten. Durch einen leichten Heber über die Abwehrreihe wird Lattermann freigespielt, der mit offenem Visier in der 42. Minute am Torwart vorbeischiebt und damit ein erstes Lebenszeichen des FCD absetzte.

Nur eine Minute später setzt sich erneute der ab jetzt starke Lattermann nach langem Ball und guter Annahme gegen einen Gegenspieler durchsetzt und mit einem satten Schuss den 2:2 Halbzeitstand markiert.

Nach der Halbzeit mit dem Rückenwind der beiden Tore der FCD wie ausgewechselt. Ab jetzt ein starkes Abwehrverhalten und schöne Kombinationen im Mittelfeld bringen die erstarrten Hausherren zum Zittern. In der 58. Minute nach langem Ball durch Mancusi diesmal Abstimmungsschwierigkeiten beim SB DJK. Der Ball springt über den Torwart und landet bei Martin Mayer, der sich trotz zerren und reißen gegen seinen letzten Gegenspieler behaupten kann und zur Führung einnetzt.

In der 68. Minute dann erneut der jetzt aufblühende Mittefeldakteur Mayer mit einem Solo. Mayer bekommt an der Mittellinie den Ball und geht ins Laufduell mit Rosenheim-Verteidiger und Ex-Deisenhofener Hügel. Mayer deutlich schneller, überläuft Hügel mit meterweitem Vorsprung, legt gekonnt am Torwart vorbei und erhöht zum 4:2 Endstand.

„Nach einem denkbar schlechten Start und einem 2:0 Rückstand das Spiel noch auf 2:4 zu drehen beweist den Charakter der Mannschaft nach Spiel gegen Freising erneut. Wenn wir diesen Elan und auch das nötige Quäntchen Glück bei so mancher 50:50 Situation schon in der Vorrunde gehabt hätten, würden wir jetzt vermutlich noch weiter oben etwas mitzureden haben.“ so FCD Teammanager Alexander Schleicher.

Lattermann und Mayer verhindern Rosenheims Heimsieg

Sportbund gibt 2:0-Führung aus der Hand
Bittere Heimpleite für den Sportbund. Trotz einer 2:0-Führung muss sich die Seidel-Elf geschlagen geben. Deisenhofens Lattermann und Mayer drehen die Partie mit zwei Doppelpacks. 


40 Minuten lang sah alles nach einem Heimsieg des SBR aus. Die Sportbündler führten zu diesem Zeitpunkt durch Tore von Daniel Kobl und Michael Barthuber verdient mit 2:0 und hatten das Spiel eigentlich im Griff. Aus dem Nichts fiel dann der Anschlusstreffer für Deisenhofen – und bei den Hausherren brachen alle Dämme. Noch vor dem Seitenwechsel kam Deisenhofen sogar noch zum Ausgleich, beide Male war Sebastian Lattermann erfolgreich.
Nach dem Wechsel erholten sich die Rosenheimer und hatten die ersten guten Gelegenheiten, ehe ein Fehler von SBR-Schlussmann Markovic die Niederlage besiegelte. Mayer ließ sich die Chance nicht entgehen und schob zum 3:2 für die Gäste ein. Und als die Gastgeber am gegnerischen Sechzehner den Ball vertändelten, konterte Deisenhofen eiskalt und erzielte das 4:2. Der SBR versuchte zwar noch einmal alles, Deisenhofen war aber zu clever, um sich noch einmal überlisten zu lassen und fuhr die drei Punkte nach Hause.

FCD auf facebook